Dibetou

Apopo, Bibolo, Bombolu, Embero, Lovoa, Penkwa, Voka-voka (African Walnut siehe "Anmerkungen").


Kurzzeichen DIN EN 13556

LVTR

Botanische Bezeichnung

Lovoa trichilioides (0 L. klaineana). Familie der Meliaceen.

Verbreitung

Tropisches Westafrika (Angola, Äquatorial-Guinea, Elfenbeinküste, Gabun, Ghana, Kamerun, Kongo, Liberia, Nigeria, Sierra Leone, Zaire).

Handelsnamen

Apopo, Bibolo, Bombolu, Embero, Lovoa, Penkwa, Voka-voka (African Walnut siehe "Anmerkungen").

Farbe und Struktur

Splint weiß bis hellgrau und meist um 5 cm breit. Kernholz deutlich abgesetzt, graubraun bis gelblichbraun und am Licht stark nachdunkelnd, ohne an Glanz zu verlieren (siehe Abweichungen). Poren mittelgroß bis grob, zerstreut und durch dunkle Anfüllungen auch auf Längsschnitten gut erkennbar. Holzstrahlen klein, das Holzbild nicht erkennbar. Faserverlauf mit Wechseldrehwuchs, teils sehr regelmäßig und eng ausgeprägte Glanzstreifen verursachend, wie bei Sapelli. Zuwachszonnen nicht erkennbar. Gummiringe siehe: Abweichngen.

Gesamtcharakter

Holz mit mäßig poriger Oberfläche, teils nußbaumänlicher Färbung und meist typischer Tropenholzstruktur (Glanzstreifen), darin Mahagonihölzern ähnlich.

Verwendungsbereiche

Aufgrund der dem Nußbaum oft ähnlichen Färbung wird Dibetou hauptsächlich als Austauschholz zur Herstellung dekorativer Furniere für Möbel, Innenausbau sowie Tonmöbel verwendet. Dagegen werden die Hölzer mit mehr goldbrauner Färbung und deutlichem Glanzstreifen als Austauschholz für Amerikanisches Mahagoni, Sapelli, Khaya und Tiama eingesetzt.

Die Verwendung des Vollholzes erstreckt sich vor allem auf die Herstellung von Möbelteilen, wie Leisten, Umleimer, Türfriese, Kleinmöbel, Sitzmöbel und Innenausstattungen im Schiffbau.

Austauschhoelzer

Amerikanisches Mahagoni, Khaya, Tiama, Nußbaum und Red Gum (= Liquidambar styraciflua).

Literatur

Anonymus: Tropenhölzer. C.T.F.T., Nogent-sur-Marne/Frankreich: 1954.

Anonymus: Nomenclature Generale des Bois Tropicaux A.T.I.B.T., Nogent-sur-Marne/Frankreich: 1975.

Anonymus: Benennungen und Kurzzeilchen auf dem Holzgebiet, DIN 4076/I. Beuth-Vertrieb, Köln: 1970.

Dahms, K-G.: Afrikanische Exporthölzer. DRW-Verlags-GmbH, Stuttgart: 1968.

Farmer, R. H.: A Handbook of Hardwoods. 2. aufl. B.R.E Princes Risborough/U.K.: 1972.

Gottwald, Helmut: Handelshölzer, Ferdinand Holzmann-Verlag, Hamburg: 1958.

Gewicht frisch

800 kg/m³

Druckfestigkeit u12-15

49 N/mm²

Biegefestigkeit u12-15

83 N/mm²

Bilder